Videos & Musik

Musik und Tanz verbindet sich beim Irish Set Dance auf besondere und nicht selten – aus tänzerischer Perspektive – berauschende Art und Weise.

Hier drei Videos, die einen Eindruck davon vermitteln. Im ersten Video tanzen unsere Neumarkter Irish Set Dancers die erste Figur des Sliabh Luachra Sets, zur Musik von Johnny Reidy, einer schnell gespielten Polka:

Im zweiten Video tanzen meine Frau und ich als first top couple die 2. Figur des Clare Lancers Set bei einem Ceili der Augsburger Set Dance Freunde am 8. Sept. 2018 zur wunderbaren Live Musik von “Attila & Friends” (siehe weiter unten auf dieser Seite) :

Im dritten Video tanze ich mit zwei Freunden der Erlanger Irish Set Dancers die 4. Figur des Clare Lancers zur Live Musik der irischen Top “Dartry Ceili Band” 2013 während eines Ceilis in Tubbercurry:

 

Irische Bands mit traditioneller irischer Musik. Vielen von uns fallen wahrscheinlich spontan irische Bands wie “The Dubliners”, “The Chieftains” oder “Clannad” ein, die traditionelle irische Musik instrumental und mit vokaler Begleitung weltweit bekannt gemacht haben. Teils mit lebenslustigen, energievollen Balladen – teils mit melancholisch-romantischen Touch.
Heute wird die traditionelle irische Musik von Bands weiter entwickelt und mit Stilelementen anderer Musikrichtungen verknüpft bzw. hineininterpretiert. Manche davon sind über die Grenzen Irlands recht bekannt geworden – hier eine kleine, persönliche Auswahl.


Lúnasa ist eine der heute angesagtesten irische Top Bands, die Elemente traditioneller irischer Musik (zu der wir unsere Sets tanzen) mit modernen Elementen verbindet. Hier eine generelle (etwas ältere) Info von Wikipedia: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lúnasa . Meine Frau und ich hatten sie vor einigen Jahren in Nürnberg live erleben können, und noch heute verzaubern sie uns mit ihrem typischen, mitreissenden Mischung von Flute und Uilleann Pipes, dem irischen Dudelsack. Ein Album ist schöner als das andere: Lúnasa, Sé, Lá Nua, The Merry Sisters of Fate…

Eine andere Top irische Band ist „The Gloaming”, die die traditionellen irischen Tunes m.E. noch stärker mit modernen, – jazzartigen – Elementen versetzt. Diese Band zeichnet ihre besondere Kombination irischer und norwegischer Hardanger  Fiddle aus (Martin Hayes bzw. Caoimhin Ó Raghallaigh) ergänzt um Gitarre (Dennis Cahill), Piano (Thomas Bartlett), sowie gälischen Gesang von Iarla Ó Lionáird.

Im Video ein für diese Band sehr typisches Stück (“The Sailor’s Bonnet”), das aus anfangs langsam nur auf der Fiddle gespielten Komponenten eines Reels in ein rasantes Tempo mit allen Instrumenten übergeht, dabei trotzdem unheimlich sauber und mit vollem, vibrierendem Ausdruck  gespielt wird – einfach ein Erlebnis:

Ihr Debut-Album „The Gloaming“ enthält die, mich immer wieder auf’s neue bezaubernden Stücke „The Opening Set“, „The Old Bush“ und der andächtige Song „Samhradh Samhradh“. Mittlerweile hat die Band bereits ihre dritte CD mit großem internationalen Erfolg veröffentlicht, und ihre Konzerte in USA und Irland sind regelmäßig ausgebucht. Martin Hayes spielt hin und wieder auch bei Ceilis in Irland in der berühmten „Tulla Ceili Band“, bei der auch schon sein Vater mitgespielt hat. Hier die Website der Band: http://www.thegloaming.net

Die verzaubernde Musik der Augsburger Band “Attila & Friends” , die sich aus international gemischten Musikern zusammensetzt (Ungar, Katalne, Deutsche) mit Hörproben ihres Albums “Playing Traditional Irish Folk Songs & Tunes” findet man auf Bandcamp:

Zu den Hörproben auf das Bild klicken; mein persönliches Lieblingsstück ist No. 10 (Reel Medley No 2)

Traditionelle irische Musik per Internet-Radio
Wen es interessiert, hier noch zwei Tipps zu irisch-keltischer Musik, die man kostenlos im Internet hören kann. Die Sender sind per Desktop-/Laptop-/Tablet über deren eigene Websites aufrufbar (vgl. Links unten), aber auch über TuneIn abonnierbar (wie alle anderen Internet-Radiokanäle auch: https://tunein.com/); am einfachsten ist es, die Sender im Streaming-Player als Kanal einzustellen (z.B. Player von Sonos, Naim, Linn etc.)

  1. Ceol FM aus Irland : https://www.ceol.fm/
    Man kann sich auf dieser Website ohne Anmeldung den Live-Stream 24/7 anhören. Mit der kostenpflichtigen Anmeldung (mtl. 5€)  ist es möglich, die Ceol FM – Datenbank nach Künstlern, Alben etc. zu durchsuchen und gezielt Musik zu hören
  2. Gotradio aus USA:  http://www.gotradio.com/http://player.gotradio.com/?autoplay=8stations/celtic-crossing/
    GotRadio ist ein werbefinanzierter Sender mit englischen und deutschen Einblendungen … es hält sich noch in Grenzen. Für den mobilen Empfang gibt es die Original App und diverse Radio-Apps, man muss dort auf Celtic Crossing einstellen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: